HENK HELMANTEL

Die Geschichte der Weem

Das Haupthaus der Weem (dem früheren Pastorat) wurde im 13. Jahrhundert gebaut. Das Zwischenhaus und die Scheune wurden später angebaut. 

1912 wurde die Weem wegen Baufälligkeit unbewohnbar erklärt, kurz darauf abgerissen und 1914 durch ein neues Patorat ersetzt. Beim Bau des neuen Pastorats wurde viel Material aus der abgerissenen Weem aufs neue benutzt, unter anderem zehntausend Backsteine (Klostersteine) als Fundament.

Der Wiederaufbau geschah phasenweise in den Jahren 1974/1975, 1981, 1985 und 2004. Beim Wiederaufbau, vollständig in eigener Regie, waren Handwerker und Freiwillige immer eine große Hilfe. In der Fotogalerie finden Sie mehr Fotos von den Arbeiten.

Heute beherbergt die Weem von Westeremden das Museum Helmantel.


2005 erschien das Buch:

"Die Weem von Westeremden" 
Das andere Werk von Henk Helmantel".

( Nur in Niederländisch unter dem Titel:
"De Weem van Westeremden" 
Het andere werk van Henk Helmantel" )




Das Buch von Andries Bierling beschreibt die reiche Geschichte und den vollständigen Wiederaufbau dieses Pastorats-mit-Bauernhof

Hier finden Sie  weitere Informationen zum Buch.
Die Weem vor 1912

Die Weem von 1914 bis 1974

Die Weem von 1985 bis 2004

Nach dem Einbau der 
Fenster im Stil des
16. Jahrhunderts (2004)